Rosen richtig schneiden

Kraut und Rüben April 2016 Rosen richtig scneiden

Das Magazin für biologisches Gärtnern und naturgemäßes Leben „Kraut und Rüben“ enthält in seiner April-Ausgabe einen Artikel über das richtige Schneiden der Rosen . Dieser beginnt mit dem aufmunternden Satz :“ Keine Angst, es ist gar nicht so schwer. Greifen Sie beherzt zur Schere, Ihre Rosen danken es mit schönem Wuchs und vielen Blüten.“ Nach einer kurzen Einführung werden zunächst die Beet-,Edel-und Hochstammrosen behandelt. Danach geht es weiter mit den Kletterrosen und den Strauchrosen . Bei letzteren wird zwischen einmal- und öfter blühenden Sorten unterschieden. Anhand der beigefügten Grafiken ist auch der Rosenanfänger in der Lage, die Rosen fachgerecht zu schneiden.

Leseprobe : „Hochstammrosen sind nichts anderes als Beet-oder Edelrosen, die auf eine Unterlage mit Stamm veredelt wurden. Daher stutzt man ihre Krone nach dem gleichen  Prinzip und kürzt alle Triebe-je nach Wuchsstärke-auf 15-20 cm oder 20-30 cm.“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s