Der neue Rosen-Garten

Coverbild Der neue Rosen-Garten

Der neue Rosen-Garten

Viktoria Freifrau von dem Bussche, Ursula Gräfen, Ferdinand Graf von Luckner     BLV Buchverlag München, 2016       ISBN 978-3-8354-1434-1

 Im Jahr 2013 entstand in Ippenburg nach den Plänen des britischen Gartenarchitekten Christopher Bradley das Rosarium 2000+. Es weicht in seinem Konzept von den üblichen Rosengärten ab, in denen die Rosenbegleitpflanzen lediglich als Statisten angesehen werden. Die Beetgestaltungen sind Grundlagen für das vorliegende Buch. In dem „neuen“ Rosengarten sind Rosen, Stauden und Sommerblumen nunmehr gleichberechtigt. Anhand von 10 von der Landschaftsarchitektin Ursula Gräfen vorgestellten Beispielbeeten wird die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt. Durch die Auflistung der verwendeten Pflanzen ist es dem Rosenfreund möglich, diese Pflanzkonzepte auch im eigenen Garten zu verwirklichen. Gewürzt wird das Ganze mit passenden Zitaten des „Kleinen Prinzen“ Die meisterhaften Fotografien von Ferdinand Graf von Luckner laden zum Schauen, Träumen und Planen ein. Bezugsquellen für Rosen, Stauden und Sämereien runden –neben dem Eingangskapitel, welches sich mit der Geschichte der Rose befasst- die Informationen ab.

Der großformatige Band, der ausschließlich den neuen Rosensorten und ihren passenden Begleitern gewidmet ist, empfiehlt sich als ein herausragender Ideenlieferant für einen zeitgemäßen Rosengarten.

 Leseprobe :

“Entscheidend für das Gelingen eines Rosengartens sind fünf Faktoren. Rosen brauchen Sonne und Wind, damit ihre Blätter nach einem Regenguss schnell wieder trocknen.Zugluft allerdings mögen sie nicht. Sie brauchen einen tiefgründigen, lehmig-humosen Boden, der gern etwas kalkhaltig sein  darf. Die Rosen müssen gesund sein und zueinander passen.“

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s