Mehr Erfolg mit Kletterrosen“ u.a. in „Mein schöner Garten“, Ausgabe Juni 2021

„Mehr Erfolg mit Kletterrosen“ u.a. in „Mein schöner Garten“, Ausgabe Juni 2021

Die Redaktion von „Mein schöner Garten“ hat sich bei der Berichtserstattung über das Thema Rosen in diesem Jahr -im Vergleich zum Vorjahr- wesentlich mehr Mühe gegeben. Sage und schreibe 19 der 122 Seiten sind den Rosen vorbehalten.

Der erste Artikel handelt von Rosen, die in den Himmel wachsen. Vorgestellt werden empfehlenswerte Climber und Rambler (8 Seiten). Es folgen 3 Seiten Rosenpraxis. Christian Schultheis erklärt dort, wie man lange Freude an den Blütenstars hat, welche Sorten an Nordwände gepflanzt werden können und wie Kletterrosen regelmäßig in Form gebracht werden. Im Praxis-Magazin beantwortet Thomas Proll, Züchtungsleiter bei Kordes Rosen, Fragen zur Kübelrosenkultur. Außerdem wird die neue Rosensorte Zepeti präsentiert (1 Seite). Gestreift wird des Weiteren das Thema Krankheiten an Rosen sowie die Verjüngung von Rosen (im Lesertreff), zusammen ebenfalls auf einer Seite. Schlussendlich wird das Rosenparadies von Andrea Schmutz im Bayerischen Mamming vorgestellt. Sie ist den „Mein schöner Garten“-Lesern durch ihre stimmungsvollen Fotos aus ihrem Garten bekannt (6 Seiten).

Ebenso lesenswert sind die Artikel über kleine Oasen (Brunnen, Becken, Wasserspiele) und genussvoll Gärtnern mit Kräutern für die Küche.

Das empfehlenswerte Garten-Magazin ist im Zeitschriftenhandel erhältlich.

30 Rosen für alle Fälle (Gartenflora Juni 2021)





Das aktuelle Gartenflora-Heft Juni 2021 aus dem Verlag dbv network GmbH in Berlin enthält einige Beiträge über Rosen. Der erste Artikel mit dem Titel „ Wilde Schönheit mit Duft und Charme“ handelt von dem geheimen Stern unter den Rosenschönheiten, nämlich der Rosa rugosa. Die Vielfalt an Sorten ist beachtlich. Vorgestellt werden 30 Sorten wie Jens Munk, Rotes Phänomen und Wild Edric. Dazu gibt Christian Schultheis Tipps bezüglich Pflanzung und Düngung der Kartoffelrosen.
Kulinarisch geht es weiter mit den „Rosenrezepten für Gourmets“, wie Rosenlimonade, Kandierte Rosenblüten und Rosenessig. Die Allgemeine Rosenneuheitenprüfung gilt als Härtetest für neue Rosensorten. Dr. Daniela Christ, die die Rosenprüfung beim Bundessortenamt koordiniert, erzählt in ihrem Beitrag, welche Rosensorten die Prüfung im Jahr 2020 bestanden haben und wie die Rosenzüchtung auf den Klimawandel reagiert. Schließlich wird unter der Überschrift „Landlust und Rosenflor“ der Rosengarten von Silvia Eisenack in Mecklenburg vorgestellt. Neben den 16 Seiten umfassenden Roseninformationen gibt es lesenswerte Artikel über Strauch-Pfingstrosen, Süßkirschen (auch ein Rosengewächs), und Fleischfressende Pflanzen.
Das empfehlenswerte-98 Seiten starke-Ratgeber-Magazin ist im Zeitschriftenhandel  erhältlich.

Die neuen GARTEN-Rosen

Mein schöner Garten Spezial 188/2021

Die neuen Gartenrosen

Burda Senator Verlag GmbH, Offenburg

Am 22.4.21 ist das neue Sonderheft von „Mein schöner Garten“ unter dem Titel „Die neuen Gartenrosen“ erschienen.

Auf 82 Seiten werden Tipps gegeben und Trends vorgestellt, die erwarten lassen, dass die Rose auch in der Zukunft eine große Rolle spielt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Vorstellung der einzelnen Rosenklassen, wie Beetrosen, Kletterrosen, Strauchrosen, Edelrosen und Alte Rosen. Erfreulicherweise wird auch auf die Wildrosen eingegangen, die für den Lebensraum Garten eine wichtige Rolle spielen. Pflanzbeispiele für den romantischen Garten, sowie den modernen und ländlichen Garten sind für die Planung des eigenen Gartenstils hilfreich. Weitere Artikel befassen sich mit den ADR Rosen, den Rosenbegleitpflanzen und den Kletterhilfen. Wer Topfrosen liebt, erhält Ratschläge zur Rosenauswahl und idealen Gefäßen.

Vermittelt wird auch Basiswissen bezüglich der Rosenpflanzung, des Rosenschnitts und des Pflanzenschutzes. Auch auf die Veredlung wird eingegangen. Dazu kommen wertvolle Beiträge von Thomas Proll über öfterblühende Sorten für kleine Gärten, von Jens Krüger über gesunde und blühreiche Edelrosen und von Reinhard Witt über Wildrosen für Hecken.Schließlich erwartet den Leser eine Auswahl verschiedener Insektenrosen. Nicht zu kurz kommen auch romantische Deko-Ideen, Nützliches für die Gartenarbeit und Rosenrezepte für Genießer. Eine Liste besuchenswerter Rosengärten sowie Bezugsquellen vervollkommnen das reichbebilderte Spezialheft. Aufgrund der Fülle von Informationen ist es vor allem für den Rosenanfänger geeignet. Aber auch der fortgeschrittene Rosenfreund kann sich sicher die eine oder andere Anregung holen.

David Austin’s English Roses

David Austin’s English Roses

David Austin (Autor) Michael Marriott (Herausgeber)

ACC Arts Books Ltd., Woodbridge, Suffolk, England, 2020

ISBN 978 -1788840194

27,99 €

Zu beziehen u.a. über Amazon

Liebhaber Englischer Rosen dürfen sich freuen. Das erstmals 2012

erschienene Fachbuch liegt nun in 2. Auflage vor. Michael Marriott

hat die Überarbeitung und Aktualisierung vorgenommen. Er war 35 Jahre lang bei David Austin Roses tätig und gilt als weltweit anerkannter Rosenfachmann.

Nach einem einleitenden Kapitel über die Entstehung der Englischen Rosen

folgt die Klassifikation in die Gruppen „The Old Rose Hybrids“, „The Leander Group“, „English Musk Roses“, „English Alba Rose Hybrids“ und „Some Other English Roses“. Der Hauptteil besteht aus der Galerie, in der 88 Englische Rosen vorgestellt werden. Ganzseitige Fotos und informative Beschreibungen der Sorten sind eine wertvolle Hilfe für den Rosengärtner.  

Ergänzt werden diese Informationen durch Kurzangaben über Höhe und Weite,

Rosenschnitt, Rosenduft, Containertauglichkeit und Bienenfreundlichkeit.

Angaben über die Kultivierung Englischer Rosen vervollständigen dieses

Handbuch, das auf 2 Seiten das Lebenswerk von David Austin, der 2018 verstarb,

würdigt. Es ist ein perfektes Nachschlagewerk für Freunde Englischer Rosen.

Rosenmandalas. Aufblühen mit der Königin der Blumen

Rosenmandalas. Aufblühen mit der Königin der Blumen

Anna Marguerita Schön, Marlene Mankau

Mankau Verlag GmbH, Murnau am Staffelsee, 2021

ISBN 978-3-86374-583-7

Rosenmandalas, Zendalas und viele weitere wunderschöne Illustrationen rund um die Rose laden in diesem Malbuch dazu ein, mit den Lieblingsfarben – egal ob mit Buntstift, Fineliner oder Filzmalstift – der Fantasie freien Lauf zu lassen. Sie sind echte Hingucker und wirken trotz der vielen Formen beruhigend. Nicht ohne Grund wird das Malen und Ausmalen von Mandalas oftmals zu Therapiezwecken verwendet.

Affirmationen und Impulstexte begleiten den Ausmalenden auf jeder Seite. 

Kleine Anregungen und Tipps dienen zur weiteren Inspiration. Im hinteren Bereich des Buches laden Rosen-Postkarten zum Ausmalen, Ausschneiden und Verschicken ein.

Die Zeichnungen in dem Ausmalband wurden liebevoll von Hand von Marlene Mankau erstellt. Die stärkenden Impulstexte wurden von Anna Marguerita  Schön verfasst. Eine Meditation oder Entspannungsreise kann auf der separat erhältlichen CD „Rosentraum“ nachgehört werden.

Das Kreativbuch kann sowohl Erwachsenen als auch Kindern empfohlen werden, die eine schöne Abwechslung und einen entspannenden Bezug zu der Pflanzenwelt suchen.

Im Garten der Rose

Im Garten der Rose

Rosemarie Doms

Jan Thorbecke Verlag, 2020

ISBN 978-3-7995-1349-4

Die Autorin ist bereits durch ihre Bücher „Wenn es Winter wird in meinem Garten“,  „Der kleine Schmetterlingsgarten“ und „Im Garten meiner Kindheit „bekannt.

Im nunmehr erschienenen Band „Im Garten der Rose“ gibt sie ihre literarischen Gedanken zur Königin der Blumen wieder. Mit ihren Geschichten erreicht sie, dass Leser das Geschriebene in ihrer Vorstellung lebendig werden lassen, wie z.B.  in „Die Suche nach der Einen“, in der es darum geht, die unsterbliche, die einzig geliebte Rose zu finden. Vier steinerne Putten als Allegorie der Jahreszeiten lassen die Literatin im nächsten Beitrag verweilen im Erinnern und Einkehr suchen. Und in „Rote Kletterrosen-weiße Heckenrosen“ philosophiert sie über die Rose, dass das Geheimnis ihres Wesens ist, dass sie im Verströmen ihres lieblichen Wohlgeruches sich selbst verschenkt.  „Blühende Rabatten, Rondelle und berankte Bögen“, „Farbenvielfalt und Formenreichtum „,“Im Namen der Rose“,“ Lauschige Lauben und Wandelgänge von Rosen umschlungen“,“Das Mosaik der gefallenen Blütenblätter, “Der Abschied“ und „Das Mysterium der Rose“ sind weitere Erzählungen, in denen die Verfasserin sich ihren eigenen Rosenträumen hingibt.

Dieser wunderschöne, reichbebilderte Band ist ein ideales Geschenk für Gartenliebhaber und Rosenfreunde.

Rosen sind besonders

Cover Rosen sind besonders

Rosen sind besonders

Dieter Schmidt

BoD Books on Demand, Norderstedt, 2020

ISBN 978-3-7526-0962-2

Der Autor stellt in dem kleinen Buch seinen Rosengarten vor, der in den letzten 25 Jahren auf einem alten vernachlässigten Gartengrundstück neu angelegt wurde. Vom Kauf des Grundstücks im Frühjahr 1994 bis zur Rosenneuanpflanzung in den Jahren 2016-2018 werden die Entwicklungsstadien des Gartens aufgezeigt. Es schließen sich Kapitel über die Klassifizierung der Rosen (hier werden die Kleinstrauchrosen fälschlicherweise in die Beetrosen eingereiht) und die Rosenarten und Rosensorten an, die im Garten stehen. Jede der gepflanzten Rosen wird ausführlich beschrieben, wobei persönlich Erfahrungen in die Bewertung einfließen.

Besonders hervorgehoben werden dabei die Lieblingsrosen.

Ein Abschnitt des 104 Seiten starken Büchleins befasst sich mit den Begleitstauden, wie Blaurauten, Schafgarben und Ziergräsern sowie den Gehölzen. Tipps zum Kauf und dem Pflanzen von Rosen sowie ein Literaturverzeichnis runden die zahlreichen Informationen ab.

Das Buch ist für den Rosenanfänger geeignet, der seinen Garten naturnah gestalten möchte.

Luxemburg-Land der Rosen

Cover Luxemburg Land der Rosen

Luxemburg – Land der Rosen

Heidi Howcroft & Marianne Majerus

Editions Schortgen, Esch-sur-Alzette, Luxemburg, 2020

ISBN 978-99959-36-96-9

Das opulent ausgestattete  Werk über Luxemburg und seine Rosen besteht aus den Kapiteln „Luxemburg beliefert die Welt mit Rosen“, „Die Renaissance der Luxemburger Rosen“, „Rosen heute in Luxemburg“ und „Wir lieben Rosen, inspirierende Gärten“. Es zeigt auf, wie Rosen aus Luxemburg überall hin in die Welt verschickt wurden und wie der Niedergang im 1. Weltkrieg begann. Beantwortet wird darüber hinaus die Frage, wie es mit den Luxemburger Rosen heute steht. Sehr aufschlussreich sind die Porträts der 3 großen Rosenfirmen Soupert&Notting, Gebrüder Ketten und Gemen & Bourg, die vor 1914 jährlich 6,5 Millionen Rosenstöcke auf 80 Hektor produziert hatten. Ein weiterer Abschnitt dokumentiert die Wiederentdeckung des Rosenerbes durch Rosenliebhaber und die Vereine „Lëtzebuerger Rousefrenn“ und „Patrimoine Roses Pour Le Luxembourg“. Beschrieben werden die öffentlichen Rosengärten der Hauptstadt sowie in Bad Mondorf, Walferdingen, Mamer und Schloss Munsbach, die einen Rosengenuss für alle bieten. Schlussendlich werden 12 charmante private Rosengärten ausführlich präsentiert. Sie bilden das Herzstück des Buches und dokumentieren zugleich, dass Luxemburg zurecht Land der Rosen genannt werden kann.

Mit diesem prachtvollen Band hat die Landschaftsarchitektin Heidi Howcroft gemeinsam mit der renommierten Gartenfotografin Marianne Majerus einen wichtigen Beitrag zur Gartenkultur geleistet. Das Rosenbuch mit seinen über 200 Fotos kann uneingeschränkt empfohlen werden.

„Rosen“ von Natalia Fedeli und Fabio Petroni

Rosen

Natalia Fedeli, Fabio Petroni

White Star Verlag, Mailand, 2020

ISBN 978-88-6312-411-8

Fabio Petroni, der Meister der Stilleben-Fotografie, hat sich in diesem Buch der Rose und ihren unendlichen Variationen verschrieben. Der von ihm entwickelte intuitive und kompromisslose Stil spiegelt sich in diesem Werk über außergewöhnliche Schnittrosen beeindruckend wider. Auf 208 Seiten wird dem Leser eine Auswahl der repräsentativsten und interessantesten Sorten der namhaftesten Rosenzüchter aus aller Welt vorgestellt. Dabei hat Petroni die Details und Formen der Königin der Blumen meisterhaft mit seiner Kamera eingefangen. Wundervolle Nahaufnahmen lassen die Rose zur Hauptdarstellerin werden. Ergänzt werden die perfekten Aufnahmen durch die informativen Texte von Natali Fedeli, die in den letzten 10 Jahren als Journalistin für „Gardenia“, das erste italienische Monatsmagazin für Pflanzen, tätig war. Hier erhält man Einblicke in die Geschichte und Sorten der fotografierten Rosen, etwa als die weißen Rosen ‚Creme de la Creme‘, ‚Mondial‘ und ‚Anastasia‘ die Stadt Monte Carlo mit einem weißen Schleier aus verschiedenen Weißtönen überzogen. Das Buch ist eine Hommage an die Schönheit der Rosen und nicht nur als repräsentatives Geschenk, sondern auch als Kunstband für den anspruchsvollen Rosenfreund empfehlenswert.

Dich vergess‘ ich nicht! Immerwährender Kalender mit Rosenbildern

Dich vergess‘ ich nicht!

Immerwährender Kalender mit Rosenbildern

und Texten aus zwei Jahrtausenden

Georg Schmitt

Books on Demand, Norderstedt, 2019

ISBN 978-3748129714

Der Autor des 56 Seiten umfassenden immerwährenden Kalenders in Taschenbuchform beschäftigt sich bereits seit früher Jugend mit der Fotografie.

Zum Thema Rosen enthält der Band 26 Rosenfotos, die die Rosen in allen Stadien von der Knospe bis zur Hagebutte, zeigen. Begleitet werden diese von Rosensprüchen aus zwei Jahrtausenden. Der Dichterreigen reicht von Carl Hilty, Jean Paul und Ludwig Uhland bis zu Ovid. Ein kurzer Streifzug durch die Geschichte der Rose ergänzt das Büchlein, das genügend Platz für eigene Notizen aufweist. Es ist als Mitbringsel für eine Einladung gut geeignet.