Gartenkunst und Rosenduft

Cover Gartenkunst und Rosenduft

Gartenkunst und Rosenduft
Wolfgang Haaß
Gemeinde Angelbachtal, 2016
ISBN 978-3-9816932-2-5
19,80 €
Sie können das Buch telefonisch (Tel. 07265 / 9120-20) oder per E-Mail an buergerbuero@angelbachtal.de bestellen

 

Das Leben und Wirken von Friedrich Ries, dem weithin bekannten Schöpfer des Karlsruher Stadtgartens, wird in dem Band eindrucksvoll dargestellt. Es erschöpfte sich nicht in der Gartenplanung, sondern hatte weitere Höhepunkte. Friedrich Ries machte sich auch um die Wissenschaft der Gartenkunst verdient und war an der Hebung der Rosenkultur in Deutschland maßgeblich beteiligt.. 20 Jahre war er Vorsitzender des Vereins Deutscher Rosenfreunde. Schlussendlich hob er das weltweit größte Rosarium in Sangerhausen 1903 mit aus der Taufe.
Neben dem privaten Umfeld werden der Karlsruher Stadtgarten und die Gärten als Spiegel der Gesellschaft ebenso beleuchtet, wie die Interessen der Gartenkünstler und die Meilensteine der Gartenliteratur. Für die Rosenliebhaber wertvoll sind die Kapitel „Die Rose gab ihm Alles“, „Rosen, Ries, Regentinnen“, „Rosen, Ries, Nibelungen“ und „Rosen, Leben, Träume welken“. Zahlreiche Pläne und Fotos ergänzen die Textteile und machen das Buch für den Rosenfreund zum unentbehrlichen Nachschlagewerk über die Rosenkultur um 1900.

 

Advertisements

Faszination Englische Rosen

Cover Faszination Englische Rosen

 

Faszination Englische Rosen
David Austin
Deutsche Verlags-Anstalt, München,2017
ISBN 978-3-421-04037-4
39,95 €

 

Das Standardwerk zu den Englischen Rosen liefert auf 320 Seiten die von David Austin präferierten und neuesten Sorten. Im ersten Teil erfährt der Leser alles über die Herkunft und Eigenschaften der Englischen Rosen. Von der Idee, über die Vorfahren, die Qualitäten und den Duft der Englischen Rosen bis hin zu den ersten Englischen Rosen, den Englischen Rosen als Gartenpflanzen, den Englischen Kletterrosen im Garten und den Englischen Rosen im Haus reicht die Palette an Informationen. Der 2. Teil enthält eine Galerie der besten Sorten, die Austin gezüchtet hat. Die hervorragenden Fotografien stammen von Howard Pice, Andrew Lawson und Ron Daker. Der Züchter selbst beschrieb die Sorten detailliert und objektiv. Damit der Rosenliebhaber die Bandbreite besser verstehen kann, wurden die Englischen Rosen in sechs Gruppen untergliedert(Alte Rose-Hybriden, die Leander-Gruppe, Englische Moschus Rosen, Englische Alba-Hybriden, Englische Kletterrosen, Englische Schnittrosen). Im 3. Teil des Rosenbuches wird die Zukunft der Englischen Rosen behandelt. Tipps zur Kultivierung der Englischen Rosen runden die vielfältigen Informationen ab. Das Buch ist ein unverzichtbarer Begleiter für die Freunde Englischer Rosen.

„Liebes Land“ Nr. 3/2017 mit Heft im Heft „Rosen im Topf“

img20170512_17105261.jpg

Die Ausgabe Nr. 3/2017 der im Klambt Verlag in Speyer erschienenen Zeitschrift „Liebes Land“ ist ganz auf Rosen eingestellt. Da ist zunächst das 16 seitige Heft im Heft mit dem Thema „Rosen im Topf“ . Autoren sind : Thomas Proll, Karin Nitschack, Andreas Barlage und Christian Schultheis. Zuerst werden robuste Rosen vorgestellt. Ein weiterer Beitrag befasst sich mit den Gefäßen und Erden. Des Weiteren werden Rosenbegleiter vorgestellt und Pflegetipps gegeben. Angesprochen werden auch die phänologischen Jahreszeiten und die verschiedenen Wuchsformen der Topfrosen. Im Heft selbst (Seite 12-23) werden Deko-Ideen zum Nachmachen  gezeigt. Daneben gibt es köstliche Backrezepte, wie z.B. die Rosenblüten-Melonen-Torte.

Landlust „Im Rosengarten“ Ausgabe Mai/Juni 2017

 

 

Landlust Mai Juni 2017

 

 

Das Magazin Landlust enthält in der Ausgabe Mai/Juni 2016 zwei bemerkenswerte Artikel über Rosen. Der erste Artikel befasst sich mit einem Landgarten, in dem historische Rosen eine Hauptrolle spielen. Die Rosengärtnerin Andrea Schmutz hat Blütenfülle und –farbe mit Duft kombiniert. Als Begleitpflanzen wählt sie vor allem naturnahe Arten und Wildstauden. Wertvoll sind die Tipps zum Rosenschnitt. So werden Einmalblühende Rosen werden danach grundsätzlich nach der Blüte zurückgeschnitten.Der zweite Artikel stellt die Klassen der Historischen Rosen vor. Die Albarosen, Gallicarosen, Remontantrosen, Zentifolien, Bourbonrosen, Chinarosen, Damaszenerrosen,Posrtlandrosen, Noisetterosen und Moosrosen werden jeweils mit einer charakteristischen Sorte vorgedtellt. Bei den Gallicarosen ist dies z.B. die Sorte ‚Tuscany‘ . Ein weiterer Beitrag stellt die Katzenminze als perfekter Begleiter für die Rosen vor. Interessant ist auch der Artikel über den Weißdorn, bekanntlich ein Rosengewächs. Rezepte mit Weißdorn stäreken Herz und Kreislauf. Ein insgesamt empfehlenswertes 194 Seiten starkes Heft mit vielen weiteren Artikeln über Spaliere, Wicken, Spargel, Erdbeeren usw.

 

Rosenfaszination Frühjahrsausgabe 2017

img20170327_14404580

Druckfrisch liegt sie nun vor : Die Frühjahrsausgabe 2017 des Magazins für den Rosenliebhaber. Auf 116 Seiten präsentiert die „Rosenfaszination“ folgenden >Inhalt :
-Der Duft der Rose
-Jedes Jahr wieder Rosenschnitt
-Gaissmayers Staudentipp
-Begleitpflanzen
-Zweibrücken
-Über den Zaun geschaut
-Bad Wörishofen-Ein Rosenpark
Rosenklassen
-Stachellose Kletterrosen
-Balkon und Terrassen-Rosen
-Rosenpark Dräger
-Lesenswertes
-Termine und Veranstaltungen
Besonders interessant ist der 7-seitige Artikel über den Rosenduft. Eine Schautafel zeigt einen Teil der Schädlinge und Nützlinge der Rosen und ihre Rolle.
Die 2. schematische Darstellung beleuchtet die verschiedenen Beziehungen zwischen einem Rosenstrauch und seinen Gästen. Erstmals wird über die von der
GRF ausgelobte Wahl der Rose des Jahres 2017 berichtet. Ein Leckerbissen sind auch die
Gartenporträts, die die pure Rosenleidenschaft ihrer Besitzer dokumentieren. Sei es der Rosengarten von Andrea und Wolfgang Heckmann, von Elfrun Thurn oder Dietlinde und Reinhardt Reißner, allesamt sind sie Kleinode.
Der Artikel über Bad Wörishofen macht Lust auf den Rosenkongress. Wertvolle Einkaufshilfen sind die Beiträge über die öfterblühenden historischen Rosen und die stachellosen Kletterrosen. Gelungen ist auch das Porträt über den Rosenpark Dräger. Schlussendlich finden wir auch in dieser Ausgabe wieder interessante Bücher für den Rosenliebhaber.
FAZIT . Rundum gelungen !

Leseprobe : „Die Produktion von Duftstoffen ist bei ein und derselben Rose nicht immer gleich : Sie variiert im Laufe des Tages, z.B: Mme. A. Carrie`re produziert am Tag einen Zitrusduft und abends einen Duft von candierten Früchten.“

Clematis & Rosen in Mein Schöner Garten April 2017

img20170316_17560669

Europas größtes Gartenmagazin „Mein schöner Garten“ befasst sich in einem lesenswerten Beitrag mit
dem Traum-Duo „Clematis & Rosen“.
Vorgestellt werden Kombinationen wie :
Kletterrose ‚Flammentanz‘ und Stauden-Clematis ‚Juuli‘
Rose ‚Raubritter‘ und Clematis ‚Prince Charles‘
Moschusrose und Clematis ‚ Betty Corning‘
Strauchrose ‚Schneewittchen‘ und Clematis ‚Nelly Moser‘
Kletterrose ‚New Dawn‘ und Clematis ‚Perle d Azur‘
Strauchrose ‚Schneewittchen‘ und Clematis ‚Henryi‘
Strauchrose ‚Rosario‘ und Clematis mit kleinen Blüten
Ramblerrose ‚American Pillar‘ und Clematis ‚Sir GarnetWolseley‘
Kletterrose ‚Kir Royal‘ und Clematis ‚Romantika‘